Independence Day, Feierlichkeiten, Parade, Straßendekoration, Amerika, USA, Unabhängigkeitstag, 4. Juli, 4th of July, 4th July, Auswandern, Auswanderung, Feiertage, amerikanische

Happy 4th of July!

Unser erster Independence Day in den USA! Seit Tagen knallen schon die Böller und jedes Geschäft hat 4th of July-Sonderangebote. Traditionell wird an diesem Tag mit Freunden und Familie gemeinsam gegrillt, viel getrunken und natürlich eine Parade besucht, ehe es abends ein Feuerwerk zu bestaunen gibt. Zu meiner Überraschung ist Nordkaliforniens größte Parade direkt vor unserer Haustüre in Redwood City! Ab 10 Uhr zogen alle Vereine, Schulen, Tanzvereine, Veteranenverbände und ich weiß nicht was sonst so durch unsere Innenstadt. Fast 2 Stunden geht dieser Umzug!

Independence Day, Feierlichkeiten, Parade, Straßendekoration, Amerika, USA, Unabhängigkeitstag, 4. Juli, 4th of July, 4th July, Auswandern, Auswanderung, Feiertage, amerikanische

 

Ehrlich gesagt faszinieren mich die Paraden, die ich bisher so gesehen habe, nicht unbedingt. Jedoch die Amerikaner kommen wirklich mit Camping-Stühlen, richtigen Sesseln, Sonnenschirm, Kühltasche, etc. und setzen sich an die Straße, um diesen Paraden beizuwohnen. „Wohnen“ trifft es dann auch schon ziemlich genau. Keine Ahnung, warum man teilweise ganze Zeltstädte für seine Familien am Straßenrand auf dem Grünstreifen aufbaut, nur um hautnah bei so einer Parade dabei zu sein. Aber in den Vereinten Staaten sind Paraden ein großes Ding. Und die zum Unabhängigkeitstag wohl nochmal ganz besonders!

Independence Day, Feierlichkeiten, Parade, Straßendekoration, Amerika, USA, Unabhängigkeitstag, 4. Juli, 4th of July, 4th July, Auswandern, Auswanderung, Feiertage, amerikanische

Es gab einen Kreide-Mal-Wettbewerb, bei der örtlichen Feuerwehr gab es Pancakes um Spenden zu sammeln, Läufer durften einen 5k-Lauf durch die Stadt machen, Künstler und Kunsthandwerker hatten halb Downtown für sich und konnten ihre Kunst ausstellen und verkaufen, viel Unterhaltungsprogramm für Kinder und ein Musikwettbewerb durften nicht fehlen, sowie eine Oldtimer-Auto-Schau. Wow! Wir waren völlig überrascht, wie riesig die Feierlichkeiten waren! Die Besucher waren mit Flaggen, Fähnchen, patriotischen Ketten oder Klamotten unterwegs. Alles, was irgendwie Zeit fand, war tatsächlich hier. So viel war in Redwood City noch nie los. Und es ging tatsächlich den ganzen Tag. Zum krönenden Abschluss wurde am Hafen ein großes Feuerwerk abgehalten, dass man in der gesamten Bay sehen konnte. Während an Silvester keine einzige Rakete hoch ging, war am 4. Juli die Böller-Hölle losgebrochen! Verdrehte Welt! 30 Minuten organisiertes Feuerwerk – und nicht nur in Redwood City, sondern einigen anderen Städten, wie San Jose, Fremont, Palo Alto auch. Dazwischen dann immer wieder private (eigentlich illegale) Feuerwerke und Böllerei. (Nun gut, als Berliner muss ich sagen, alles zusammen hat dann immer noch die Intensität wie Silvester in Berlin um 19 Uhr. Aber immerhin!) Für die Bay war das nach dem Superball-Spektakel das größte Feuerwerk. Und Feuerwerke können sie auch einfach. Tolle Figuren, viele Farben, Strukturen – einfach super. Unabhängigkeitstag – kann ich nur empfehlen. 

Einziger Wermutstropfen – Amerikaner trinken an diesem Tag sehr viel. Am Nachmittag war unsere Pool Area voll mit Menschen, die alle… „voll“ waren. Abends sind diese Menschen nicht gerade viel angenehmer. Lautes Gegröle, Gekichere, dröhnende Musik aus mitgebrachten Boxen, komische Witze, die man als Nüchterner nicht mehr versteht… Entweder man trinkt sich aufs gleiche Level, oder hält sich von Gruppen an diesem Tag besser fern. Es waren schon einige Sirenen auf der Straße zu hören und uns „stolperten“ bereits die ersten Leute zur Mittagszeit vor die Füsse…

Ein Gedanke zu “Happy 4th of July!

  1. WoMolix schreibt:

    Diese Massenbelustigungsveranstaltungen bei denen für ein paar Stunden alle sozialen Barrieren und Schranken fallen, scheint es überall auf der Welt zu geben. Nur die Anlässe sind verschieden. Bei den einen ist es ein patriotischer „Feiertag“, bei den anderen der Geburtstag eines Monarchen und bei wieder anderen so was unverfängliches wie der Jahreswechsel.

    Offensichtlich brauchen die Menschen die Illusion, besser gesagt den Beweis, dass sie soziale und empathische Wesen sind. Dazu inszenieren sie ein Fest, bei dem jeder sehen kann, dass alle Menschen gleich sind, um dann am nächsten Tag mit dem gleichen Rücksichtslosigkeiten weiterzumachen wie bisher.😆😆😆😆

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s