Routing: San Diego (KMYF) – Long Beach (KLGB)

KMYF-KLGB

Die letzte Route auf der Rundreise stand an: San Diego nach Long Beach (KMYF – KLGB). Die berechnete Flugzeit von ca. 45 min gehörte nach unseren bisherigen Legs eher zur Kategorie „da lohnt das Einsteigen kaum“.

Das Wetter sah, wenn man nach Süden blickte nicht sonderlich gut aus: immer noch VFR, aber allerhand Wolken. Richtung Norden war jedoch bestes Flug- und Strandwetter. So machten wir uns auf den letzten Abschnitt unserer Rundreise bei der wir an jedem Tag fantastisches Wetter genießen konnten.

Nach einiger Wartezeit aufgrund landender Maschinen bekamen wir zunächst „5US, line up runway 28L and wait“ und als das gerade gelandete Flugzeug die Piste verlassen und das auf 28R gelandete die Bahn überquert hatte: „5US, cleared for take-off“.

Der Bravo-Airspace ist über dem Pazifik bei San Diego etwas eigenartig aufgebaut. Er hat quasi ein „Loch“ zwischen 3200ft und 6800ft. Wir entschieden uns jedoch unter 1800ft über dem Pazifik zu bleiben und somit unter dem Bravo-Airspace. Der Flug ging nun einfach über dem Pazifik an der Küste entlang Richtung Norden. Nachdem wir nun mehrere Tage hauptsächlich sandfarbene Wüsten gesehen hatten, war der Pazifik und die Küste eine willkommene Abwechslung.

Als ich dann Long Beach Tower mit der Meldung zur Landung rief, machte sich doch etwas Wehmut breit. Die Rundreise ging nun zu Ende. Die Landung und das Rollen zu Angel City Flyers fühlte sich schon fast an, wie an einem Heimatflughafen. Die Rundreise hatten wir ohne unsere „Puffertage“, die wir für schlechtes Wetter, Wartungsfenster o.ä eingeplant hatten zu Ende gebracht. Nun hatten wir noch einige Tage in Long Beach, die wir mit Tagesausflügen (im wahrsten Sinne des Wortes) oder Strandbesuchen (Ende Oktober!) nutzen konnten.

2 Gedanken zu “Routing: San Diego (KMYF) – Long Beach (KLGB)

  1. Felix schreibt:

    Hallo Hendrik,

    ich bin durch den APG-Podcast auf Deinen Blog aufmerksam geworden (übrigens: sehr interessanter Audio-Kommentar von dir!).

    Ich selbst habe meine PPL in Florida gemacht und will nun auch die Westküste fliegerisch erkunden. Da kommt mir dein Bericht gerade recht 🙂

    Wie ich sehe, hast du bei Angel City Flyers die DA40 gechartert. Auf deren Website wird ein Stundenpreis von 170$/Std. ausgewiesen. Ist das eine dry-/ oder wet-rate?
    Sollte es eine wet-rate sein, wie wird mit den Treibstoffkosten umgegangen, die unterwegs entstehen? Werden die später einfach abgezogen?

    Bietet die Flugschule auch spezielle Raten für größere Abnahmezeiten, so wie du sie hattest, an? Ich hoffe die Frage ist nicht zu direkt, aber wieviel Dollar wurden dir am Ende in Rechnung gestellt?

    Ich weiß, dass waren jetzt wirklich viele Fragen auf einmal. Ich hoffe, du fühlst dich davon nicht „erschlagen“ 🙂

    Vielen Dank beste Grüße

    Happy landings
    Felix

    Gefällt mir

    • hvolkmer schreibt:

      Hi Felix,

      Die $170 hören sich nach der Wet-Rate an. Die ACF haben nun eine neue Webseite auf der ich mein damaliges Angebot nicht mehr finde. Am besten mal per E-Mail nachfragen, ob sie noch Dry-Rates haben. Ich hatte damals ein Paket für 50 Stunden Dry und habe dann einfach selbst getankt – bzw. von FBOs tanken lassen 🙂 Öl weiß ich jetzt gar nicht mehr, aber so viel brauchte ich da nicht….

      Wie viel es ingesamt war müsste ich nun nachrechnen. Aber im Grunde waren es Initial Checkout mit Flight instructor ca. 3-4h und dann die Dry-Rate Zeit für die ca. 40 Stunden und dann noch AVGAS, was je nach FBO bei so ca. $5.5-5.9/Gal liegt. Im Reiseflug erreicht die DA40 den angegebenen Fuel Flow aus dem Handbuch. Wie viel das nun war, weiß ich gerade auswendig nicht. Wie du ja sicher weißt sind Landegebühren in den USA kein Thema und die Parkgebühren waren auch sehr niedrig (0-15$).

      Wenn du weitere Fragen hast, kannst du Sie gerne hier posten oder per Mail hvolkmer at gmail dot com.

      Grüße und Happy Landings,
      Hendrik

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s