Routing: South Valley Regional (U42) – Page (KPGA)

KU42-KPGA

Die Route am 11. Oktober ging von South Valley, Utah nach Page, Arizona (U42 – KPGA).

Nachdem wir das Auto abgegeben hatten ging es in Richtung Süden (Piste 16 war in Betrieb, also straight out departure) über den Utah Lake weiter in Richtung Osten in 11500ft Höhe. Wir stiegen mit VFR-Flightfollowing außerhalb des Salt Lake City Bravo-Airspaces auf unsere Reiseflughöhe. Es wurde uns dann jedoch gesagt, dass „so niedrig“ keine Radarführung möglich sei und wir allerhöchstens Infos auf den Advisory-Frequencies kommen könnten.

Ich entscheid mich daraufhin bei jeweils der Frequenz, der Flugplätze in deren Nähe wir unterwegs waren, zu rasten und mich jeweils dort zu melden. Erstaunlicherweise waren „mittem im Nichts“ bei Canoylands Field (KCNY) einige Flugzeuge und Fallschirmspringer unterwegs, so dass wir nicht direkt über den Flugplatz flogen. Die Restricted Area R-6413 umflogen wir, was aber laut einer Info im Funk nicht nötig gewesen wäre. Ein Pilot fragte, ob es aktiv sei und bekam die Info „This area has not been active for 30 years…“. Eine Recherche, was denn in diesem Gebiet los ist oder war führt zum „Green River Launch Complex„.

Die danach folgende Landschaft war mit Sicherheit eine der beeindruckendsten, die ich je gesehen hatte. Zum Glück war die Luft meist ruhig, so dass wir die Landschaft auch wirklich genießen konnten.

Der Anflug auf die Piste 15 Page (KPGA) war im Final recht spannend, da der Flugplatz auf einer Anhöhe liegt und es daher etwas schwerer ist, die Höhe einzuschätzen. Dazu kommt (bei Wind) die Leewirkung des abfallenden Geländes. Die Bahn ist jedoch recht lang und aus dieser Richtung sogar mit Upslope, so dass die Landung kein Problem war. Es war zudem nicht sehr windig. In diesem (nicht von mir gemachten) Video kann man die Anhöhe ganz gut erkennen.

Wir wurden auf dem GA-Parkplatz von einem, etwas wortkargen, jungen Mann im Golfwagen abgeholt und konnten dann mit dem gemieteten Auto direkt neben das Flugzeug fahren, um unser Gepäck ein zu laden.

Page war der zweite uncontrolled Airport auf dem wir während der Reise landeten. Genau wie U42 sieht jedoch gar nicht so aus. Es stehen hier einige größere Jets herum und reihenweise Cessna Caravans, die für Flugtouren zu den Canyonlands und zum Grand Canyon genutzt werden. Das Terminal-Gebäude sah auch eher aus, wie das eines (sehr) kleinen Verkehrsflughafens, als wie das eines unkontrollierten Platzes mitten im Nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s